Vicky Blau › Apokalypse blau

Vicky Blau › Apokalypse blau


Vicki Blau ist sich einer Sache sicher: Die Welt ist kaputt. Sie weiß aus zu vielen WhatsApp-Gruppen zu Junggesellenabschieden, dass ein Übermaß an Demokratie den Menschen schadet und fragt sich, ob eine Diktatur das Leben uns nicht allen erleichtern würde. Immerhin fragt sich ihre Generation Y (wie Whychei) jeden Tag: Trainiere ich für den Traumbody, soll ich heiraten oder werd‘ ich jetzt rechtsradikal? Aber wie geht’s besser?
Wer keine Antworten hat, der braucht klare Fragen, denen sie sich mutig stellt: Warum gibt es kein veganes Koks? Bin ich in
100% abbaubaren Sandalen meiner Urgroßmutter selbst kompostierbar? Und wie sieht das Thema Altersvorsorge aus, wenn die Welt doch ohnehin untergeht?
Verwirrt, unpolitisch-politisch und voller Liebe für den Menschen mit all seinen Defekten lenkt die ausgebildete Schauspielerin in ihren Stand- Ups den Blick auf die Absurditäten einer Generation, die meist damit beschäftigt ist abzuwägen, ob sie bei Twitter die Bundestagswahlen kommentieren, einen Porno schauen oder sich doch lieber mit Achtsamkeit auf die Apokalypse vorbereiten soll.
Über den Absurditäten der Thirtysomething-Großstädterin schwebt ständig ihre Lieblingsfrage: Wäre das alles nicht einfacher, wenn wir nie aufgehört hätten zu saufen?
In Lagos/Nigeria geboren und aufgewachsen, studiert Vicki Blau später Islamwissenschaften und Angloamerikanische Geschichte an der Universität zu Köln sowie Theater-und Medienwissenschaften an der FAU in Erlangen. Es folgen Schauspielausbildung und Arbeiten am Theater und beim Film sowie als Synchron- und Werbesprecherin. Seit 2017 ist die Kölnerin als Stand-Up-Comedienne auf deutschen Bühnen (u.a. Nightwash, NDR und RTL) unterwegs.

Freitag, 28. Mai 2021

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:15 Uhr
VVK: € 16,-
AK: € 16,-
Verwirrt, unpolitisch-politisch und voller Liebe für den Menschen