NO SUGAR, NO CREAM - Akustik-Trio › Aktuelles Album "Promises"?

NO SUGAR, NO CREAM  - Akustik-Trio  › Aktuelles Album "Promises"?

„Jeder Song ein Lagerfeuerleuchten“ (Rolling Stone) 

Musikalische Roadmovies, in denen Tumbleweed-Büsche durch staubige Landschaften wehen und Film-Noir-Detektive einander belauern. Vergessene Versprechen, verlorene Wege und dennoch die Aussicht, dass alles gut wird. Sehnsuchtsvolle Balladen und gutgelaunte Ohrwürmer, Alternative-Country und Singer/Songwriter-Melancholie - all das kommt zusammen in der Musik der Karlsruher Band No Sugar, No Cream. 

Über ihr aktuelles Album "Promises" hieß es im „Rolling Stone: „Jeder Song ein Lagerfeuerleuchten.“ Das Stadtmagazin „Klappe auf“ hörte ein „kleines Meisterwerk. Die CD erzählt in zwölf Songs vom Ende der Versprechen. Aber auch von deren Anfang. Und nicht zuletzt davon, dass selbst nach dem Ende der Versprechen etwas bleibt: die Musik. 

In der Akustik-Trio-Besetzung legt Songwriter und Gitarrist Pete Jay Funk mit Geigerin und Backing-Vocals-Sängerin Heike Wendelin sowie Bassist Andreas Jüttner den Kern seiner Songs frei – ein Erlebnis der leisen, aber durchaus mitreißenden Töne 

 

Termin: 07. November 2020 | Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:15 Uhr | 

Eintritt: 12 €  Solidaritätsticket 25,- | www.nosugarnocream.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 07. November 2020

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:15 Uhr
VVK: € 16,- Solidaritätsticket 25,-
AK: € 16,- Solidaritätsticket 25,-