Christine Teichmann › Links rechts Menschenrecht

Christine Teichmann › Links rechts Menschenrecht

In ihrem aktuellen Programm „links rechts Menschenrecht“ lotet Christine Teichmann die Untiefen unserer Überzeugungen aus und entlarvt gnadenlos, aber mit viel Humor und Augenzwinkern die eigenen Lebenslügen.


Das Gasthaus zum Menschenrecht hat eigentlich ein fixes Menü mit 30 Artikeln auf der Charta, aber die Wirtin ist es schon gewöhnt, dass die Gäste nicht die ganze Speisenfolge mögen und sich lieber die Rosinen rauspicken. Eine Runde Wahlrecht für alle wird schon bestellt, aber kann man da die Stimmen der Rechten nicht weglassen und dafür mehr Gemeinwohl dazu tun? Und natürlich will niemand Sklaverei, aber wenn die Oma dringend Pflege braucht, wäre so eine kleine Portion Leibeigenschaft schon noch eine Bestellung wert. Und hätten Sie einmal Tyrannenmord mit Schlag, also Anschlag? Eine Pflichtveranstaltung für Gutmenschen und alle, die gerne ein wenig an der Fassade kratzen.

 

 

Für „links rechts Menschenrecht“ durfte Christine Teichmann den Jurypreis für die „Reinheimer Satirelöwin 2021“ entgegennehmen

Christine Teichmann überzeugte die Jury mit einer angenehmen, ruhigen Art, mit der sie brisante Themen aufgreift und inhaltlichen Tiefgang in satirischer Zuspitzung auf den Punkt bringt. Dabei kommen bei ihr auch tagespolitische Themen nicht zu kurz.

 

„Wie Christine Teichmann große soziale und politische Themen in bitterböser, aber unaufgeregter Politsatire auf ihrem (…) Tablett serviert, das hat schon Klasse.  Mathias Ziegler (Wr. Zeitung vom 15.06.2021)

Samstag, 06. Mai 2023

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:15 Uhr
VVK: € 18,- Solidaritätsticket 25,-
AK: € 18,- Solidaritätsticket 25,-
Für „links rechts Menschenrecht“ durfte Christine Teichmann den Jurypreis für die „Reinheimer Satirelöwin 2021“ entgegennehmen